Tips zur FAA Validation des ICAO Instrument Ratings

Ich habe direkt im Anschluss an mein Competence Based Instrument Rating die Validation des IR für die validierte FAA Pilotenlizenz durchgeführt. Wichtig ist zu wissen, dass man mit einem N-registrierten (in US zugelassenen) Flugzeug ohne FAA IR nicht außerhalb Deutschland Instrumentenflug betreiben darf! Daher war es für mich absolut notwendig die FAA IR eingetragen zu haben.

Die Validation ist derzeit nur bei Flugschulen in den USA möglich und besteht aus einer Theorieprüfung die als ein Computer-basierter Test abgelegt werden muss. Alle ausländischen Stellen zur Prüfungsabnahme wurden leider bereits 2016 aus unerklärlichen Gründen geschlossen. Im Folgenden eine Zusammenfassung der notwendigen Schritte zur erfolgreichen FAA IR Lizenz.

1) Letter of Authenticity

Wichtige Voraussetzung ist ein Letter of Authenticity, der die Echtheit des EASA IR bestätigt. Dieser darf nicht älter als 6 Monate sein, unabhängig von der PPL Validation. Dazu muss dieses Formular ausgefüllt werden

https://www.faa.gov/documentLibrary/media/Form/AC_Form_8060-71.pdf

und mit einem Scan der ICAO/EASA Lizenz und des Medicals an folgende E-Mailadresse foreign-verification4@faa.gov gesendet werden. Die Prüfung kann bis zu 3 Monate dauern (!), bei mir waren es allerdings nur 2 Wochen.

2) CATS IFP Test – Instrument foreign pilot

Der Test selbst besteht aus 50 Fragen die am Computer innerhalb 2:30 Stunden mit 70% richtig beantwortet werden müssen, aus einem Fragenkatalog von ca. 1000 Fragen. Hier ein Guide für den Test IFP – Foreign Pilot Instrument knowledge exam, der im Grunde bis auf kleine Unterschiede dem US FAA IR Test entspricht:

https://www.faa.gov/training_testing/testing/test_guides/media/FAA-G-8082-13I.pdf

Hier eine Liste mit allen CATS Test Centern:

http://candidate.catstest.com/searchresults.php?testCode=FAA_INR&state=CA

Den Termin für den CATS Test vereinbart man unter dieser Nummer: +1 800 9474228. Ich habe meine Prüfung bei Advantage Aviation in Palo Alto durchgeführt, (650) 494-7248, http://www.advantage-aviation.com

Für die Vorbereitung auf die Prüfung habe ich die EXAM App verwendet:

Aviation Exam

Aviation Exam Mac OS

Hier meine Notizen zur Prüfung:

Zusammenfassung Prüfungsfragen FAA Instrument Rating Validation

3) Ausstellen des Instrument Ratings beim FSDO

Mit dem Zertifikat über die bestandene Prüfung erhält man direkt bei einem FSDO eine temporäre Anerkennung also die “Restricted Foreign Based License”

https://www.faa.gov/about/office_org/field_offices/fsdo/

Vorher muss man sich bei IACRA registrieren https://iacra.faa.gov/IACRA/PersonalData.aspx und dann das ausgedruckte Formular, die Bescheinigung der bestandenen CATS Prüfung, den Personalausweis, eine Kopie des Logbuchs (bei mir der LogTen FAA Report) und den Letter of Authentification, wird dort auch „Oklahoma verification letter“ genannt, mitbringen.
Ich habe das beim FSDO in Oakland, 1420 Harbor bay parkway, Alameda 94502 erledigt, Phone: (510) 748-0122. Nach ca. 6 Wochen erhält man die FAA Lizenz mit eingetragenem Instrument Rating zugesandt.

4) FAA IR current halten

Grundsätzlich ist ein Instrument Proficiency Check (IPC) mit einem FAA Examiner oder dafür zugelassenen FAA Instructor alle 24 Monate durchzuführen, ich hatte diesen direkt in der letzten Phase meiner IR Ausbildung gemacht.

Wichtig ist, dass man das FAA Instrument Rating „current“ halten muss, sonst läuft das IPC bereits nach 6 Monate aus. Dazu müssen alle 6 Monate folgende Bedingungen erfüllt werden:

  • 6 Instrumenten Anflüge
  • 1 Holding
  • 1 NavAid detract

Als Logbuch hierfür verwende ich Legten Pro. Ich habe dort jeweils 2 Spalten angelegt, da die Ausbildungszeit während des Instrument Ratings nach EASA nicht als PIC Zeit anerkannt werden kann, nach FAA jedoch schon.

Ich kombiniere meine EASA IR Checkflug direkt mit dem FAA Checkflug und dem BFR Biennal Flight Review, somit habe man nur einmal den Aufwand und ist für 24 Monate safe.

FAA Medical

Will man in US fliegen wird natürlich auch ein gültiges FAA Medical benötigt, dies kann von einem von der FAA zugelassenen Arzt in Deutschland erstellt werden.

https://www.faa.gov/pilots/amelocator/

Nicht vergessen, vor der Untersuchung muss man sich vorher einen Code von MedExpress holen:

https://medxpress.faa.gov/medxpress/

Ich selbst kombiniere auch die medizinische Untersuchung für das EASA und FAA Medical immer auf einmal bei Dr. Helmut Landgraf im Vivantes Klinikum in Berlin, der ist selbst auch Privatpilot.

Weitere Links

https://www.aopa.org/training-and-safety/pic-archive/flight-training-ratings-and-proficiency/foreign-pilot-certification#apply

https://www.fliegen-usa.de/formalitaeten/anerkennung-validation/

Adressänderungen für die FAA Lizenz, damit diese nicht ungültig wird:

https://www.faa.gov/licenses_certificates/airmen_certification/update_address/